Weitere Informationen und Dienstleistungen der Regierung: www.belgium.be   Logo van de Belgische federale overheid

Lassen Sie nicht von Leuten erpressen, die damit drohen, sexuell anzügliche Aufnahmen zu veröffentlichen

In den letzten Tagen erhielten wir mehrere Meldungen bezüglich „Sextortion“. Sextortion ist eine Form der Erpressung, bei der die Erpresser damit drohen, sexuell anzügliche Bilder des Betroffenen zu verbreiten, wenn dieser kein Geld zahlen will. In den Meldungen, die bei uns eingehen, werden die Betroffenen per E-Mail bedroht. Der Erpresser behauptet, dass er im Internet ein altes Passwort gefunden habe, mit dem er Zugriff auf Videos mit sexuellen Handlungen des Betroffenen gefunden habe. Danach verlangt der Erpresser die Zahlung eines Betrags in Bitcoin. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass der Erpresser tatsächlich derartige Aufnahmen besitzt.

e-mail
volledige breedte

Wenn Sie selbst solch eine Nachricht erhalten haben, empfehlen wir Folgendes: 

  • Wenn es sich um ein altes Passwort handelt und wenn Sie keine Beilagen geöffnet oder auf einen Link in der E-Mail geklickt haben, schätzen wir die Wahrscheinlichkeit eines Schadens sehr niedrig ein. 
  • Leiten Sie die E-Mail an [email protected] weiter, damit sie mit verschiedenen Tools analysiert werden kann, die dafür sorgen, dass schädliche Links oder Beilagen erkannt und gesperrt werden. 
  • Gehen Sie nicht auf die Aufforderung ein, einen Geldbetrag zu zahlen und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei. 
  • Löschen Sie die E-Mail. 

Sie haben ein Nachricht erhalten und darauf reagiert: 

  • Wenn Sie auf Links geklickt haben oder Beilagen heruntergeladen haben, lassen Sie einen Virenscanner auf allen Geräten laufen, die mit Ihrem Netz verbunden sind. https://safeonweb.be/de/haben-sie-einen-Virus 
  • Danach empfehlen wir Ihnen, die Passwörter aller Accounts durch ein starkes Passwort zu ersetzen und für jeden Account ein anderes Passwort zu verwenden. Lesen Sie alle Tipps über den Gebrauch von Passwörtern: https://www.safeonweb.be/de/nutzen-sie-starke-Passwörter 
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei. 

Seien Sie immer und überall ein Cyberpro: 

  • Verwenden Sie verschiedene Passwörter für Ihre Accounts und verwenden Sie starke Passwörter. Lesen Sie alle Tipps über die Verwendung von Kennwörtern: https://www.safeonweb.be/de/nutzen-sie-starke-Passwörter 
  • Bedecken Sie Ihre Webcam mit einem Webcamcover oder mit einem Stück Papier, wenn Sie die Kamera nicht verwenden. 

Quelle: CERT.be

webcamcover
volledige breedte